1365 - Standard C-Partie

Partie beendet am 04.04.2019,

Letzte Auswertung, Spielzug H1911

NationZügeRückzügeAuf- und Abbauten

France

A Belgium - Picardy (*Fails*)
F Brest - Gascony
A Burgundy - Paris (*Bounce*)
F English Channel - Mid-Atlantic Ocean (*Bounce*)
A Ruhr - Burgundy (*Fails*)
A Wales Hold



Germany

A Denmark - Sweden
A Kiel Hold
A Livonia - St Petersburg (*Fails*)
F North Sea - Norway (*Fails*)
F Norwegian Sea Support F North Sea - Norway



Italy

F Aegean Sea Support A Constantinople - Smyrna
F Black Sea - Sevastopol
A Bohemia Support A Munich
A Constantinople - Smyrna (*Fails*)
A Gascony - Marseilles
F Ionian Sea - Tyrrhenian Sea (*Fails*)
F Mid-Atlantic Ocean - Irish Sea
A Munich Support A Silesia - Berlin
A Picardy - Paris (*Bounce*)
A Portugal - Spain
A Rumania Support F Black Sea - Sevastopol
A Silesia - Berlin
A Trieste - Budapest
F Tyrrhenian Sea - Western Mediterranean (*Fails*)
F Western Mediterranean - Mid-Atlantic Ocean (*Bounce*)



Russia

A Finland Support A Norway
A Norway, no move received
A Prussia - Warsaw
A St Petersburg, no move received
A Ukraine - Sevastopol (*Fails*)



Turkey

A Armenia Support F Smyrna
F Smyrna Hold


Click = Spielzüge - Click & Raus = Spielzüge bleiben | Textauswertung ist verbindlich. Bei Fehlern bitte umgehend melden.
DOWNLOAD Auswertungsfile Realpolitik



Hans
Kuritz

Laura
Becker

Ulrich
Solf

Timo
Bunk

Joshua
Malec

Christian
Reichardt

Karsten
Heidemann

H19003(2)3(2)3(2)3(2)3(2)4(1)3(2)
H19014(5)4(5)6(1)5(2)5(2)5(2)3(7)
H19024(5)4(5)6(2)5(3)7(1)5(3)3(7)
H19031(7)3(5)7(2)5(4)9(1)6(3)3(5)
H19040(7)1(6)7(2)6(3)11(1)6(3)3(5)
H19050(6)8(2)4(5)12(1)5(3)5(3)
H19067(2)5(3)13(1)4(5)5(3)
H19077(2)6(3)13(1)3(5)5(4)
H19087(2)6(3)13(1)3(5)5(4)
H19098(2)5(3)13(1)5(3)3(5)
H19106(2)5(3)16(1)5(3)2(5)
H19116(2)4(3)18(1)4(3)2(5)

Gewinne, Verluste & Tendenzen

7. Platz6. Platz2. Platz3. Platz1. Platz3. Platz5. Platz
Erläuterung: Versorgungszentren(Platzierung)


 Letzter Artikel in der Z.A.T.
EoG - DeutschlaBesser spät als nie: Der Rückblick aus Berlin

Da der generelle Spielverlauf schon ausreichend beschrieben wurde, beschränke ich mich auf die aus deutscher Sicht relevanten Aspekte:

Da Laura (England) in ihrer Kommunikation immer sehr im Ungefähren blieb und der Austausch mit Torsten (Frankreich) gut war, war ein erstes Bündnis schnell gefunden. Wir teilten uns die englischen VZ auf und hatten Pläne für eine weitere Zusammenarbeit.

Mit Benjamin (Russland) war der Kontakt ebenfalls gut. Allerdings ließ ich mich von Joshua (Italien) dazu überreden, ihn in Schweden zu blockieren, was verständlicherweise auf Benjamins Missfallen stieß. Dennoch näherten wir uns einander wieder an, ehe er dann für seinen Nachfolger Christian Platz gemacht hat.

Joshua war ein sehr angenehmer Gesprächspartner, auch über Diplo hinaus. Allerdings wurde schnell deutlich, dass er sehr aktiv und geschickt darin war, alle sich ihm bietenden Möglichkeiten zu seinem Vorteil zu nutzen. Er ging bald klar in Führung und ich hatte stets das Gefühl, ihm in Bezug auf das Spiel nicht vollends vertrauen zu können.

Mit Christian hat sich eine langfristige Kooperation als schwierig erwiesen. Wir hatten keinen guten Start, dennoch schien ein Bündnis gegen das (zu) mächtig werdende Italien immer wieder möglich. Mit dem etwas ruppigen Kommunikationsstil wäre ich noch zurecht gekommen, aber nachdem er wiederholt gegen klare Absprachen verstoßen und dabei jeweils seinen Einfluss zu meinen Lasten ausgebaut hat, war für mich klar, dass in dieser Konstellation ein erfolgreicher Spielverlauf nicht möglich gewesen wäre.

Mit dem Bruch des Bundes gegen Italien war Joshuas Sieg nicht mehr zu verhindern. Zwischenzeitlich hatte sich Torsten verabschiedet und Ulrich hat für ihn übernommen. Auch mit ihm war der Kontakt sehr positiv und da er Christian schon kannte, bestand die Hoffnung auf eine wirksame Zusammenarbeit. Nach vielversprechenden Anfängen scheiterte diese aber an den im vorigen Abschnitt beschriebenen Geschehnissen.

So konnte sich Joshua zum Sieger küren - aus meiner Sicht klar verdient, da bei ihm Engagement sowie strategisches und vor allem diplomatisches Geschick am stärksten vereint waren. Daher auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch =)

Ich wünsche allen Spielern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Diplomacy.

Viele Grüße

Timo

02.05.2019, 20:56 Uhr, Verfasser: Schweiz


Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum