1246 - Standard C-Partie - beendet !

Partie beendet am 04.11.2011,
Spielleitung: Lars Wegner
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 64-60 ] [ 59-55 ] [ 54-50 ] [ 49-45 ] [ 44-40 ] [ 39-35 ] [ 34-30 ] [ 29-25 ] [ 24-20 ] [ 19-15 ] [ 14-10 ] [ 9-5 ] [ 4-1 ] - [ > ] [ >> ]

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Herbst1911 - (Klick für Spielzüge)
  
64 | H1911Grüße aus Moskau,

so hat das Elend (endlich?) ein Ende gefunden. Die Motivation lies die letzten Wochen ja deutlich nach, woran ich mir selbst einen großen Teil der Schuld anlassten muss... aber der Reihe nach.

Die Partie beging spannend, fleißiger Schriftverkehr nach fast allen Seiten. Auch wenn eine firedliches Nebeneinander zum Deutschen von meiner Seite aus nie geplant war, fand ich es schade, dass überhaupt keine Kommunikation stattgefunden hat. Nungut, es hätte ihm auch nicht viel genützt. Schnell fanden England, Frankreich und Russland zusammen und fiehlen über ihn her. Der zweite Spielbestimmende Konflikt der frühen Jahre war der Balkan, auf dem sich Italien und Russland gegen die zu gierigen Österreicher und Osmanen behaupten konnten.

Nur noch 4 waren übrig, ein Auseinanderbrechen der Bündnisse war unvermeidlich. Aber auf welche Art dies geschah ist für mich bis heute unbegreiflich. Der erste Brite begann den sinnlosesten aller Kirege: England gegen Russland, See- gegen Landmacht. Ein Kireg den Niemand gewinnen konnte. Die Fronten verhärteten sich, ein Draw schien unausweichlich und war mein angestrebtse Ziel. Wenn ich schon nicht gewinnen kann, soll es der Brite auch nicht können!

Dann kam der Sturz des Monarchen und ein neuer König stieg auf den englischen Thron... Zeit für frischen Wind? Mein angestrebtes Ziel den ersten Briten am Sieg zu hindern verpuffte. Es bot sich die Gelegenheit für einen russischen Alleingang, sofern sich der neue Brite an die Abmachungen halten wird. Hohes Risiko aber auch ein hoher Gewinn in Aussicht. Außerdem, eine Partie Diplomacy spielen und keinen einzigen Verrat durchführen? Wie langweilig. Tja, der Brite hielt sich nicht dran und so war mein Betrug am treuen Verbündeten die zweite Spielzerstörende Aktion. England war nicht mehr aufzuhalten. Dafür kann ich mich im Nachhinein nur entschuldigen, aber das nützt jetzt auch nichts mehr.

Glückwunsch an England. Ich hätte mir etwas mehr frischen Wind in der Partie gewünscht, aber das soll kein Vorwurf sein. England gewann und hat somit alles richtig gemacht.

Insgesamt war es eine nette und über die erste Hälfte sehr spaßige Erfahrung. Auf diesem Wege nochmal ein Danke an Lars für die Leitung.

Beste Grüße an alle,
Michael

07.11.2011, 00:48 Uhr, Verfasser: Russisches Reich



63 | H1911Hallo zusammen,

anbei findet ihr den Herbst 1911 und damit auch die letzte Auswertung des Spiels.
Ich werte aus, obwohl mir zwei Zugabgaben nicht vorlagen, da das Solo von England nicht mehr vermieden werden konnte.
Daher Glückwunsch an England.

Mir Persönlich hat es Spaß gemacht wieder eine Einsteigerpartie zu leiten. Überraschenderweise hat es nicht einen NMR gegeben aber leider eine unschöne Doppelaccount Geschichte.

Ich würde mich freuen wenn jeder von euch einen kleinen Kommentar über den Spielverlauf veröffentlicht und auch eine kleine "Manöverkritik" an den Spielleiter äußert.

Schönes Wochenende euch allen.

Gruß
Lars

04.11.2011, 15:56 Uhr



62 | F1911Hallo zusammen,

anbei der Frühling 1911.
Vielleicht gibt's nächste Woche die letzte Auswertung ;)

Gruß
Lars

27.10.2011, 15:51 Uhr



61 | Mir fehlt leider noch ein Zug!

27.10.2011, 11:30 Uhr



60 | Hallo,

ich hatte die letzten Tage kein Internet.

Die Auswertung kommt heute Abend, sofern denn alle Züge vorhanden sind

Gruß
Lars

26.10.2011, 19:49 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie 1246:    

[ << ] [ < ] - [ 64-60 ] [ 59-55 ] [ 54-50 ] [ 49-45 ] [ 44-40 ] [ 39-35 ] [ 34-30 ] [ 29-25 ] [ 24-20 ] [ 19-15 ] [ 14-10 ] [ 9-5 ] [ 4-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum