1259 - Fünf Freunde +2 - beendet !

Partie beendet am 06.02.2012,
Spielleitung: Christian Lankenau
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 172-163 ] [ 162-153 ] [ 152-143 ] [ 142-133 ] [ 132-123 ] [ 122-113 ] [ 112-103 ] [ 102-93 ] [ 92-83 ] [ 82-73 ] [ 72-63 ] [ 62-53 ] [ 52-43 ] [ 42-33 ] [ 32-23 ] [ 22-13 ] [ 12-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Herbst1910 - (Klick für Spielzüge)
  
172 | So, dann werde ich noch mal meine zwei Zeilen dazu geben.

Ich fand das Spiel toll. Für mich war es die erste Partie per Mail und ich muss mich an dieser Stelle bei Christian, der hervorragenden SL herzlich bedanken. Das du das mit uns fünf Freunden mitgemacht hast... Danke. Auch alle Fragen wurden immer komplett und perfekt beantwortet - danke dafür.

Der Anfang der Partie war gigantisch. Wir haben uns so viel unterhalten, die Presse genutzt und alle Regeln erstmal verstehen müssen, dazu noch RealWorld... Ich habe im Internet Strategien und Taktiken gelesen wie ein bekloppter.

Leider ist das Spiel dann relativ schnell abgeflaut vom Spielspaß her. Das habe ich aber auch schon in meinen anderen Partien bemerkt. Der Anfang ist klasse, dass Mittelspiel eher träge und gegen Ende wird es wieder besser.

Was in dieser Partie den Hebel auf WIN gestellt hat, waren die Züge des Österreichers, genauer des zweiten. Die häufigen Spielerwechsel bei Österreich haben das Spiel schon etwas - naja, anstrengend gemacht. Das ist kein Vorwurf, jedem von uns kann mal was dazwischen kommen.

Was mir gestunken hat und auch in der DM Partie gestunken hat. Wenn einer keine Chance mehr sieht was zu holen, wird das Spiel eingestellt. Dann wird keine Mail geschrieben, keine neue Allianz versucht aufzubauen und auch nicht mit dem vermeintlichem "Sieger" aus dem Konflikt gesprochen.

Besonders muss ich hier aber Frankreich rausnehmen! Bis zum Schluss gekämpft und bis zum Schluss mitgespielt und dabei auch noch nen glückliches Händchen gehabt. Das war schon klasse und hat gezeigt, dass es auch mit wenigen Ressourcen zu etwas kommen kann. Auch der Aufrüttler nach Osten, gegen die Westmächte... Das war ne Mail die das Spiel sicherlich beeinflusst hat und zwar positiv für Frankreich und Positiv für den Spielverlauf.

Mir hat es Spaß gemacht, ich spiele weiter und ich hoffe das wir noch mal nen Spiel zusammen hinkriegen.
Ich bin froh das Spiel auch bis zum Schluss gespielt zu haben und nicht am Anfang rausgeflogen zu sein, beim ersten Spiel früh gehen zu müssen... Das ist sicher nicht so toll.

Danke für die Leitung, danke an alle Mitspieler... Gratulation an Russland.

mfg
Matthes


11.02.2012, 13:42 Uhr, Verfasser: Osmanisches Reich



171 | Ben I., by the Grace of God, of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland and of his other realms and territories King, Head of the Commonwealth, Defender of the Faith,


dankt dem Spielleiter für die sichere, souveräne und faire Leitung der Partie.

Auf eine Kommentierung des Spielverlaufs (des Teils nach dem 1. Kapitulationsangebots) wird seine Majestät aus Gründen der Staatsräson verzichten.

06.02.2012, 18:02 Uhr, Verfasser: Großbritannien, geä. 06.02.2012, 18:02 Uhr



170 | H1910Russland gewinnt mit 18 Vz. Herzlichen Glückwunsch!

Auch das späte Aufbäumen des Sultans gegen die russische Vorherrschaft reichte nicht mehr.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß an der Partie und man sieht sich noch öfter bei Ludomaniac.

Zum guten Ton bei Ludo gehört, nach dem Ende der Partie seine persönliche Sicht des Spielverlaufs nochmal kurz mitzuteilen. Dafür steht allen beteiligten Mitspielern die Z.A.T noch für 14 Tage offen.

Ich freu mich auf eure Analysen zum Spielverlauf.

Bis dann, lg Christian

06.02.2012, 14:15 Uhr



169 | F1910Moin Jungs,

hier das Frühjahr 1910.
Weiter geht's in einer Woche. Kommt es dann schon zum finalen Zug?

lg Christian

30.01.2012, 15:50 Uhr



168 | H1909Moin Jungs,

der Herbst 1909 ist ausgewertet. Damit wurden beide Christians in Exil befördert. Turkey und insbesondere Russia machten einen Riesensprung nach vorne. Dem Russen fehlen noch 2 Vz zum Solosieg.

Da bin ich gespannt, wo er sich diese holt und ob noch etwas an Gegenwehr kommt.

Bis nächsten Montag.

lg Christian

PS: Die Sorge um die beiden Brüder in dieser Partie scheint damit endgültig unbegründet. Platz 7 und geteilter fünfter zeigt das wohl deutlich.

24.01.2012, 12:27 Uhr



167 | An dieser Stelle möchte ich dem englischen Kapitän danken, der die osmanischen Soldaten so hervorragend auf seinem Schiff nach Brest gebracht hat. Vielen Dank.

18.01.2012, 08:55 Uhr, Verfasser: Osmanisches Reich



166 | F1909Sotty, die italienischen Züge lagen doch schon vor, ich hatte sie vermutlich falsch abgelegt oder was auch immer.

Weiter geht's nächste Woche.

lg Christian

17.01.2012, 18:42 Uhr



165 | Aus Italien habe ich noch keinen Zug vorliegen. Der will wohl nicht mehr.

Ich komme erst morgen früh zum Auswerten. Wenn ich dann keine Züge aus Italien habe, fällt die Einheit in Anarchie.

lg Christian

16.01.2012, 18:21 Uhr



164 | H1908Moin Jungs,

anbei der Herbst 1908. Weiter geht's in einer Woche.

lg Christian

09.01.2012, 18:22 Uhr



163 | Ben I., by the Grace of God, of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland and of his other realms and territories King, Head of the Commonwealth, Defender of the Faith,

wünscht frohes Welpentreten!

09.01.2012, 18:01 Uhr, Verfasser: Großbritannien

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie 1259:    

[ << ] [ < ] - [ 172-163 ] [ 162-153 ] [ 152-143 ] [ 142-133 ] [ 132-123 ] [ 122-113 ] [ 112-103 ] [ 102-93 ] [ 92-83 ] [ 82-73 ] [ 72-63 ] [ 62-53 ] [ 52-43 ] [ 42-33 ] [ 32-23 ] [ 22-13 ] [ 12-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-12/2013 - Impressum