1308 - Standard B-Partie - beendet !

Partie beendet am 21.05.2014, Draw zwischen allen
Spielleitung: Matthias Weber
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 65-61 ] [ 60-56 ] [ 55-51 ] [ 50-46 ] [ 45-41 ] [ 40-36 ] [ 35-31 ] [ 30-26 ] [ 25-21 ] [ 20-16 ] [ 15-11 ] [ 10-6 ] [ 5-1 ] - [ > ] [ >> ]

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Frühjahr 1908 - (Klick für Spielzüge)
  
65 | Servus zusammen,

Der Draw Antrag wurde angenommen.
Die Partie ist beendet. :)

Das mit Kriegsschuld usw. muesst ihr schon unter euch ausmachen, ich kriege ja die Kommunikation nicht mit. :)

Die Partie ist nun zu Ende. Es hat Spass gemacht zu leiten. Ich werde am Samstag in Urlaub fahren, nach Deutschland und wuerde mich ueber ein paar EOG Kommentare freuen.

Ich hoffe ihr hattet auch euren Spass und wir sehen uns, auf welcher Seite auch immer, wieder. :)

Mit besten Gruessen aus Indien,
Matthes

21.05.2014, 04:03 Uhr, Verfasser: Schweiz



64 | Aufgrund des zähen Ringens um einige Formulierungen konnten die Vertreter der britischen Regierung leider erst jetzt die nötigen Verträge unterzeichnen.

Gewisse Punkte des Friedensvertrags, etwa die Feststellung der alleinigen Kriegsschuld Österreich-Ungarns, Flottenreduktionsbestimmungen sowie Reparationszahlungen für zerstörte Städte und verpasste Week-Ends bedurften noch einiger Arbeit.

Vorbereitungen für die Rückführung der Kieler Garnison nach London und anders herum werden im Augenblick ebenso getroffen wie für die Eingliederung Spaniens ins Empire.

Mögen nach dieser chaotischen Zeit wieder Friede und Wohlstand* in Europa Einzug halten!
(*außerhalb der Rüstungsindustrie)

21.05.2014, 02:07 Uhr, Verfasser: Großbritannien



63 | F1908Die edlen Nationen Frankreich, Deutschland und Russland, sowie die (un-)rühmlichen Nationen Österreich-Ungarn und Osmanien erkennen die Aussichtslosigkeit einer Fortführung des Krieges an und haben in einer bedeutenden Urkunde ihren Willen zur Beendigung des Krieges nieder geschrieben. Dem Anschein nach sind England und Italien etwas verspätet, werden aber hoffnungsvoll von den versammelten Mächten erwartet ihre Zustimmung dem Friedensvertrag anzugedeihen.

20.05.2014, 17:34 Uhr, Verfasser: Deutsches Reich



62 | 1908Das Jahr 1908 wird in die Russische Geschichte als das Jahr der Schande eingehen. Es ist uns nicht gelungen den Judas aus Wien an den Pranger zu stellen. Gemeinsam hat man Seite an Seite gestanden bis er gierig die Silbermünzen an sich gerissen hat. Der Wegbereiter für diesen Verrat ist in Ankara zu suchen. Die Eigenschaften einer Schlange gepaart mit denen reudiger Raubtiere hat zu dem Niedergang unserer Nation geführt! Doch wo die Dunkelheit Ihr Zuhause hat, dort ist auch das Licht der jungfreulichen Sonne, die für das gute steht. Die Allianz der gerechten hat die Horden des Bösen zum stehen gebracht. Dafür möchte Russland von ganzem Herzen danke sagen.

( Danke an alle, im besonderen an die Personen die nicht nur Ihren persönlichen Vorteil gesehen haben...und ich stimme dem draw zu , auch wenn ich mit der Art des spielens einiger nicht einverstanden bin. )

Und man sieht sich immer zweimal im leben ;-)

Jens

19.05.2014, 20:51 Uhr, Verfasser: Russisches Reich



61 | F1908Guten morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da ....

Also ich erkläre es nun mal Feld für Feld, damit es jeder erkennt...

wir haben jetzt eine definitive Stalemateline erreicht... Will sagen, egal was das West-Bündnis noch versuchen wird, es wird kein einziges Feld mehr gewinnen...

Also:

MOS kann von STP und LVN angegriffen werden, MOS bekommt support aus SEV und ist somit uneinnehmbar.

WAR kann von LVN,PRU,SIL angegriffen werden, WAR bekommt support aus UKR,GAL und ist somit uneinnehmbar.

GAL kann von SIL angegriffen werden, das cuttet zwar den Support für WAR, aber dann kann auch WAR nur noch mit 2 angegriffen werden. Ändert also nix.

BOH kann von MUN,SIL angegriffen werden, BOH bekommt support aus TYR und ist somit uneinnehmbar.

PIED kann von MAR,GOL angegriffen werden, PIED bekommt support aus VEN und ist somit uneinnehmbar.

TUS kann von GOL angegriffen werden, das cuttet zwar den Support für TYN, aber dann kann auch TYN nur noch mit 1 angegriffen werden. Ändert also nix.

TYN kann von WEST,GOL angegriffen werden, TYN bekommt support aus TUS und ist somit uneinnehmbar.

TUN kann von WEST,NAF angegriffen werden, TUN bekommt support aus ION und ist somit uneinnehmbar.

Unser Süd-Bündnis hat kein Interessse dieses Spiel weiter zu spielen. Somit würden wir einen Draw zustimmen.

Ich habe hier unsere Züge kundgetan, die werden von nun an genau so gespielt.

Ich werde nun einen weiteren Draw-Antrag stellen, ich bitte also inständig diesen anzunehmen.

Viele Grüße
Steffen

14.05.2014, 05:26 Uhr, Verfasser: Osmanisches Reich

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie 1308:    

[ << ] [ < ] - [ 65-61 ] [ 60-56 ] [ 55-51 ] [ 50-46 ] [ 45-41 ] [ 40-36 ] [ 35-31 ] [ 30-26 ] [ 25-21 ] [ 20-16 ] [ 15-11 ] [ 10-6 ] [ 5-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum