1354 - Standard C-Partie

Nächster ZAT F1915:Freitag, den 15.12.2017, 14:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Freitag, den 22.12.2017, 14:00 Uhr
Spielleitung: Matthias Weber
 
verhindert:

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- GreyPress -
[ << ] [ < ] - [ 41-37 ] [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Herbst 1914 - (Klick für Spielzüge)
  
41 | H1914Tach zusammen,

wiedererstarken der osmanischen Truppen! Da ist deutlich Potential zu erkennen. England stagniert auf 15VZ.
Frankreich und England verschieben weiter nach Westen und Norden um die Grenzen zu sichern.

Leichte Scharmützel gab es nur in Holland und Schlesien. Ansonsten erfreuten sich nur die Tankstellen zu Land und in den Häfen über Truppenbewegungen.

England hat eine Seeblockade um den Mittelatlantik errichtet, hier dürfte für die Flottenverbände Italiens und Frankreichs kein Durchkommen mehr sein.

Weiter geht's am 15.12.2017. Man darf gespannt sein.

Schöne Grüße
Matthes

08.12.2017, 14:33 Uhr
Artikel schreiben



40 | F1914Servus zusammen,

was man nicht alles sieht! Italien supported die Türkei und die Flotten vom Franzmann rasen nach Westen.

Also ich finde, dass ist die bei weitem interessanteste C-Partie die ich bisher leiten durfte.

Ich darf noch mal daran erinnern, dass ihr euch beim Bedarf von Weihnachtsurlaub bei mir melden könnt um zu pausieren.

Bis nächste Woche! Viel Spaß beim "verhandeln". ;)

01.12.2017, 15:08 Uhr



39 | H1913Servus zusammen,

nach abgelehntem Draw springt England von 11 auf 15 VZ. Sapperlot!

Die Türkei verliert zwei Einheiten, die sich nicht zurück ziehen konnten und beherrscht nun 4 VZ, bei drei Einheiten.
Ich sag es schon das Ganze Spiel: Immer die Aufbauten angeben, auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist, dass man einen bekommt.

So...
Nächster ZAT ist der 01.12. - dann der 08.12.

Ich würde über die Weihnachtsfeiertage weiter leiten. wenn ihr auch weiter spielen wollt, ist das kein Ding. Wenn ihr allerdings lieber pausieren wollt, dann lasst mich das frühzeitig wissen.
Es gilt: Will einer ne Pause, kriegen alle eine!
Ist also keine Mehrheitsentscheidung hier.

Schöne Grüße
Matthes


24.11.2017, 15:52 Uhr



38 | Genf - F1913

die letzten Tage wurde in den Verhandlungszimmern und jeden Zentimeter Boden gerungen. Letztlich hatte es sich schon abgezeichnet, nun ist es offiziell.

Der angestrebte Kapitulationsvertrag kann NICHT zustande kommen. Zu weit scheinen die Differenzen zu sein.

Welche Länder sich wie zu dem Vertrag stellen, drang nicht nach außen.

Für die Schweizer Wochenschau,
Matthias "Käsefondue" Weber

____________________________________

KAP-Vertrag wurde abgelehnt. Es geht weiter wie gewohnt mit dem nächsten ZAT.
____________________________________

Schöne Grüße
Matthes

21.11.2017, 12:16 Uhr



37 | F1913Servus zusammen,

Das "no move received" bei den britischen Flotten liegt daran, dass bei der Zugabgabe angegeben wurde:
"alle Flotten: Hold"

Das kann man natürlich angeben, allerdings war ich zu faul (wie der britische König), dass für alle Flotten zu klicken. ;)

Bei unserem Sultan sieht die Sachlage anders aus und hier die Original-Zugabgabe vom Sultan:
___________________________________________________
A ARM S A SEI
F ALB- TRI
A BUS S f ALB- TRI
F BLA- RUM
A BUL s f BLA- RUM
F east - in
F gre s f West- in


Rückzüge

A BUS- ser
____________________________________________________

Muss ich so auswerten, was bleibt mir anderes übrig. Übrigens:
Es gibt die Möglichkeiten Partien auch frühzeitig zu beenden:

1.4. Unentschieden und vorzeitige Beendigung durch Kapitulation
Alle verbliebenen Spieler mit mindestens einem Versorgungszentrum können sich einstimmig darauf einigen, die Partie zu beenden, bevor ein Gewinner feststeht. In diesem Fall endet die Partie unentschieden (Draw).

Ab Herbst 1908 können sich alle verbliebenen Spieler mit mindestens einem Versorgungszentrum zudem einstimmig auf einen Kapitulationsplan verständigen, in dem die jeweiligen VZs der einzelnen Nationen benannt worden sind. Die Partie endet entsprechend dem Kapitulationsvertrag mit einem Solosieg (ein Spieler erhält 18 VZ) oder einem Draw (Spieler, die lt. Kapitulationsvertrag mind. 1 VZ erhalten, sind am Draw beteilgt, Spieler mit 0 VZ nicht).

Die Zustimmung der Mitspieler erfolgt jeweils nichtöffentlich gegenüber dem Spielleiter.

Ich weiß nicht, ob ihr das schon wusstet. ;)

Schöne Grüße
Matthes

17.11.2017, 16:05 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie 1354:    

[ << ] [ < ] - [ 41-37 ] [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-12/2013 - Impressum