1365 - Standard C-Partie

Nächster ZAT H1905:Donnerstag, den 15.11.2018, 21:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Donnerstag, den 22.11.2018, 21:00 Uhr
Spielleitung: Frank Windau
 
verhindert:

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- GreyPress -
[ << ] [ < ] - [ 38-34 ] [ 33-29 ] [ 28-24 ] [ 23-19 ] [ 18-14 ] [ 13-9 ] [ 8-4 ] [ 3-1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

  
8 | H1902Hallo Diplomaten,

Herbst 1902 ist online!

Es geht langsam zur Sache.

Btw: Einige von Euch sollten ihre Züge zeitiger abgeben - dann kann ich noch etwas dazu sagen und nachhake, ob das so gemeint ist, wie es da steht.

Vg
Frank

06.09.2018, 22:24 Uhr
Artikel schreiben



7 | F1902Hallo Diplomaten,

Frühjahr 1902 ist online!

Das sieht interessant aus bei Euch - bin schon gespannt, wie es am Donnerstag weiter geht.

02.09.2018, 22:26 Uhr



6 | *Tusch*
Das Königreich Italien lässt verlautbaren:
Seine königliche Hoheit, Joshua I, verweilt in der Zeit vom 23.9 bis 4. 10 in den Schottischen Highlands zum Wandern, Whisky und Nessie streicheln, sowie ohne royalen Internetzugang...
*Fanfare*



31.08.2018, 18:29 Uhr, Verfasser: Italien



5 | H1901*** Grafik stimmt jetzt ***
*** Ggf. Seite neu laden ***




Die korrigierte Auswertung ist anbei!

ACHTUNG!!

Die Grafik auf der Homepage stimmt nicht!!!

Die Textauswertung ist korrekt. Es gibt einen Bounce in Schweden. Die schwedische Flotte steht weiterhin in Bot!

Richtig ist die Grafik im Anhang, auch die Realworld-Datei.

Da haut beim Upload auf den Server irgendwas nicht ganz hin.

ZAT für F 1902 bleibt wie gesagt am 30.08., es sei denn, es liegen nicht alle Züge vor. Dann ist ZAT am Sonntag!

Ich benötige von Euch allen neue Zugabgaben für F1902!

vg
Frank

PS: Denkt dran, die Grafikauswertung stimmt nicht.

28.08.2018, 22:23 Uhr



4 | H1901Der russische Zar lässt veröffentlichen:
Auf die hinterlistige Kriegserklärung des Sultans und dessen lächerlichen Aussagen zum angeblichen Vertragsbruch des Zaren antwortet der Zar seinerseits mit einer Kriegserklärung. Der Zar schickte in seiner Großzügigkeit dem Sultan eine beachtliche Menge an Wodka und Pelzen als Begrüßungsgeschenk, welches vom Sultan bloß mit einer jämmerlichen Lieferung von Tee und Kaffee erwidert wurde. Nach dieser und weiteren Provokationen fühlte sich der Zar genötigt, sich die gewünschte Menge an Tee und Kaffee eigenmächtig zu beschaffen. Der Zar weißt dabei alle Schuld von sich. Vielmehr verweist der Zar auf das Recht auf ausreichend Tee und Kaffee, welches in Art. 1 des russischen Menschenrechtskatalog festgelegt ist: "Jeder Monarch hat das Recht auf unbegrenzten Konsum und Besitz von Tee und Kaffee und anderen Heißgetränke jeglicher Art."
Allerdings scheint es so, dass der rückschrittliche Sultan so etwas wie Menschenrechte noch nicht beachtet, weshalb die Tee- und Kaffeebestände nun von einer dieser Aufgabe würdigen Person, dem Zaren, verwaltet werden müssen.
Unbegrenzt Tee und Kaffee für alle in Europa!

27.08.2018, 21:38 Uhr, Verfasser: Russisches Reich

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie 1365:    

[ << ] [ < ] - [ 38-34 ] [ 33-29 ] [ 28-24 ] [ 23-19 ] [ 18-14 ] [ 13-9 ] [ 8-4 ] [ 3-1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum