AN56 - Standard-Anonym

Nächster ZAT H1905:Montag, den 27.05.2019, 21:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Montag, den 03.06.2019, 21:00 Uhr
Spielleitung: Steffen Naß
 
verhindert:Bei anonymen Partien sind Verhinderungszeiten der Spieler
nur für den Spielleiter sichtbar

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- BlackPress -
[ << ] [ < ] - [ 161-152 ] [ 151-142 ] [ 141-132 ] [ 131-122 ] [ 121-112 ] [ 111-102 ] [ 101-92 ] [ 91-82 ] [ 81-72 ] [ 71-62 ] [ 61-52 ] [ 51-42 ] [ 41-32 ] [ 31-22 ] [ 21-12 ] [ 11-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

  
61 | W1901Russischer Zar in Psychiatrie eingewiesen

Nach eine mehrmonatigen Odyssee wurde das russische Regierungsoberhaupt Victor Petrow gestern Mittag in eine Nervenheilanstalt in der Nähe von Moskau eingewiesen.

Nachdem sich der langjährige Zar in den letzten Jahren zunehmens seltsam verhielt und sich selbst öffentlich nur noch als "Der dunkle Lord" bezeichnete, konnten seine engsten Berater nun schlussendlich durchsetzen, dass Petrow entmachtet und einer psychiatrischen Behandlung vollzogen werde. Einen solchen Fall hatte man in dem von Autorität geprägten Russland bisher nicht gehabt.

Petrow, der nach und nach die Zurechnungsfähigkeit verloren zu haben schien, überraschte in letzter zeit damit, dass er anderen europäischen Führern merkwürdige Botschaften zukommen lies. In diesen Nachrichten sprach er von Magie, "Muggeln" und anderen Fantasiewörtern. Außerdem behauptete er, er hätte bereits zahlreiche Regierungen unterwandert und mit ihm ergebenen russischen Spionen ersetzt.

Für das russische Reich deine denkbar ungünstige Situation - stehen doch osmanische, österreichische und englische Truppen vor seiner Türschwelle. Unser Reporter Dagobert Zinsli wird für das Zürcher Allgemeine Tageblatt weitere Neuigkeiten aus Moskau in Erfahrung bringen.

22.03.2019, 11:50 Uhr
Artikel schreiben



60 | X1901St.Petersburg, 21.03.1901

Muggelkind: Mama, wann darf ich endlich wieder auf den Spielplatz? Mir ist so langweilig zuhause.

Mutter: Schatz, du weißt doch, der dunkle Lord lässt nur die Kinder der Zauberer Spaß haben.

Muggelkind: Aber wieso, Mama?

Mutter: Das weiß nur Gott, aber er ist das Böse.

Muggelkind: Ich habe Angst, Mama.

Mama: Halte durch, die Engländer liegen schon vor den Häfen. Sie werden uns die Freiheit bringen. Gott segne sie.

21.03.2019, 15:12 Uhr



59 | F 1902Ich habe auch verstanden, mein Gebieter

21.03.2019, 14:49 Uhr



58 | X1901Habe verstanden, mein Gebieter!

21.03.2019, 13:52 Uhr



57 | S1902Kaiser Franz, der I, eingesetzt von dem größten Zauberer aller Zeiten, Lord Voldemort, der dunkle Lord erlaubt Dir, Deine SCs an ihn abzutreten. Dem Lord ist bekannt, dass Ihr gerne dieses Opfer auf Euch nehmt, um uns beizustehen. Wir erwarten einen Zeitplan der Übergabe Eurer Ländereien an uns. Leider können wir nicht einfach sofort all Eure SC's nehmen, weil dann die Gefahr eines Muggelaufstandes besteht, der zu unnötigen Opfern unter den Zauberen führen könnte
Ahorn, mein treuer Diener. Schweigt, Krümel, Euer Kuchen spricht.
Euch ist nicht entgangen, dass England von Muggeln regiert wird. Habt Ihr die erbärmlichen Versuche dieser Schriftstellerin gesehen, mich einzufangen. Mich den größten und berühmtesten und schwärzesten aller Zauberer aller Zeiten. Aber mit Lucius seiner Hilfe muss England unsere Überlegenheit einfach anerkennen. Dementor Ahorn, walte Deines Amtes. Im Herbst erwarten wir einen Bericht über eingenommene englische SCS. Dank meiner unendlichen Gnade überlassen wir es Euch, ob ihr mit Lpl oder mit Lon anfangen wollt. England muss aber wirklich düster werden. Wenn Ihr verstanden habt so schreibt mir: Habe verstanden, mein Gebieter
Sultan: Wie schon im Winter wird Lucius die Züge für Euch übernehmen. Das hat sich bewährt

Der Lord

Hogwarts

21.03.2019, 13:27 Uhr



56 | F1902"Mon Dieu, er lebt noch", waren ihre ersten Worte, nachdem Lady Mary Wollstonecraft die Depesche aus Paris mit ihrem Stab besprochen hat. "Natürlich können wir das gemeinsame Flottenmanöver mit vollem Besteck auffahren, aber macht das wirklich Sinn?" Ein ranghoher Marineadmiral hierzu: "In der Tat hätte dieses Manöver viele positive Effekte....aber es fällt uns keiner ein. Dringender sollten wir in Betracht ziehen, den Menschen in Skandinavien und in der Barentsee mit Hilfsgütern zur Seite zu stehen. Und da müssen wir schnell sein. Time is money...Gleiches menschliches Dilemma wird sich über kurz oder lang auch in Nordafrika aufzeigen und die Folgen wird Frankreich tragen müssen, wenn zig Tausende Flüchtlinge in selbstgebauten Booten nach Marseille segeln werden. Ein Problem, dass Frankreich noch viele Generationen beschäftigen werden wird."

Der Pressesprecher von Lady Wollstonecraft, der junge Lord Chamberlain, mahnte nocheinmal, doch auch die französische Seite zu verstehen. "Natürlich hat Monsieur A`horn große Sorge, dass wir unser Versprechen nicht einhalten und nicht doch mit einer kleinen Flotte raus in den Englischen Kanal fahren...und demnächst sind Parlamentswahlen in Frankreich. Vielleicht kann sich König Georg V. hier noch einbringen und ehrenhalber dem französischem Volke versprechen, den Englischen Kanal frei zu lassen? Über ein kurzes Signal aus Paris würden wir uns alle freuen."

20.03.2019, 15:26 Uhr



55 | F1902Die deutsche Führung freut sich über die freundlichen Worte des ehrenvollen Präsidenten Ahorn.

Die deutsche Heeresleitung möchte den Präsidenten fragen, ob ein Bounce in Burgund gewünscht sei, so würde man für beide Seiten die friedliche und entmilitarisierte Zone sichern?

Hochachtungsvoll.

- Der Kurier -

20.03.2019, 14:08 Uhr



54 | Die französische Führung beglückwünscht die Entscheidung Österreichs, Triest nicht in die kriegstreiberischen Hände Italiens gegeben zu haben. Sollten sich die italienischen Streitkräfte weiter gen Westen bewegen, möchten wir Österreich zudem jegliche Unterstützung im Kampf gegen Italien zusagen, zum Beispiel das cutten eines Supports von Pied für Ven ...
Im Herbst könnte sich außerdem eine Flottenbewegung nach Ion anbieten.

England möchten wir zusichern, dass sich die Flotte MAt im Frühling Richtung Afrika bewegen wird, um einen Vorstoß der italienischen Flottenverbände an die spanische Küste zu verhindern.
An einer gemeinsamen Flottenbewegung der Verbände aus Bre und Lon in den Ärmelkanal wären wir dennoch interessiert.

Freundschaftliche Grüße auch an den deutschen Kaiser und viel Erfolg bei der Verteidigung Schwedens vor den Schergen des dunklen Lords.

Hochachtungsvoll,
Präsident Ahorn

20.03.2019, 11:33 Uhr



53 | F1902Richtigstellung- Richtigstellung- Richtigstellung

Zum Gedicht an die Ode Frankreich Frankreich...

es muss richtig heißen....und im Mittelmeer stehen keine französischen Flotten...werden auch nie stehen...


20.03.2019, 07:23 Uhr



52 | S1902Mein Herr,

es gab eine konspirative Sitzung von Muggeln, anwesend waren die österreichische Kaiserin, eine entfernte Verwandte von Professor McGonagall, die Herrscher von Deutschland und England sowie ich als Vertreter der türkischen Vertretung. Herr, natürlich hat man mich nicht erkannt.

Verzeiht den ursprünglichen Namen der Sitzung, es gelang mir aber im Verlaufe der Sitzung die Teilnehmer von der Notwendigkeit zu überzeugen, das abgrundtief Gute Österreich zu isolieren. Die Idee, A Bul halten zu lassen fand allgemeine Zustimmung

Excellenz, Ihr habt den bescheidenen und berechtigten Wunsch, dass die A Bul Ser angreift. Untertänigst sage ich Euch das zu. Ihr müsst mit meinen Herbstzügen zufrieden sein, Meister

Bitte Herr, ein Zeichen

Lucius Malfoy

Ankara

19.03.2019, 17:33 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie AN56:    

[ << ] [ < ] - [ 161-152 ] [ 151-142 ] [ 141-132 ] [ 131-122 ] [ 121-112 ] [ 111-102 ] [ 101-92 ] [ 91-82 ] [ 81-72 ] [ 71-62 ] [ 61-52 ] [ 51-42 ] [ 41-32 ] [ 31-22 ] [ 21-12 ] [ 11-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum