AN56 - Standard-Anonym - beendet !

Partie beendet am 29.09.2019,
Spielleitung: Steffen Naß
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- BlackPress -
[ << ] [ < ] - [ 245-236 ] [ 235-226 ] [ 225-216 ] [ 215-206 ] [ 205-196 ] [ 195-186 ] [ 185-176 ] [ 175-166 ] [ 165-156 ] [ 155-146 ] [ 145-136 ] [ 135-126 ] [ 125-116 ] [ 115-106 ] [ 105-96 ] [ 95-86 ] [ 85-76 ] [ 75-66 ] [ 65-56 ] [ 55-46 ] [ 45-36 ] [ 35-26 ] [ 25-16 ] [ 15-6 ] [ 5-1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

  
105 | Ach meine kleine Lieblingsautorin Lady Wollstein..

Erst erdreistet ihr euch den größten aller Zauberer anzugreifen, zieht dann feige zurück und wollt jetzt meine unendliche Macht als Unterstützung. Nichts vondem wird passieren, Ihr werdet alleine und einsam untergehen.
Diener Ahorn, schlagt kräftig zu, ich befehle es. England muss fallen.

25.04.2019, 13:33 Uhr
Artikel schreiben



104 | H 1903Lady Wollstonecraft gibt Rücktritt bekannt

Lady Wollstonecraft gibt bekannt, dass sie für den Fall, dass London fallen sollte, selbstverständlich die politischen Konsequenzen übernehmen werde und von sämtlichen Ämtern zurücktreten wird. Aber bis es soweit ist, wird sie darum kämpfen, dass England es dem Feind so schwer wie möglich machen wird.

Daher ruft sie die Führung von Russland, dem Osmanischen Reich und von Italien auf, endlich Vernunft anzunehmen, die zwischen den Ländern bestehenden Animositäten über Bord zu werfen und gemeinsam gegen die Achsenmächte Frankreich, Deutschland und Österreich- Ungarn vorzugehen. Nur gemeinsam können die vier Randmächte es verhindern, dass diese drei Europa unter sich aufteilen.
Es mag sein, dass England als erstes fallen wird, aber danach ist auch das Schicksal Italiens besiegelt. Frankreich kann seine Aktionen im Norden dann einstellen und sich mit seiner starken Flotte gegen Italien aufmachen. Sollte das Osmanische Reich sich mit aller Kraft nun Österreich- Ungarn entgegen stellen würden Kapazitäten für Italien frei, sich Marseille, aber auch der besetzten iberischen Halbinsel zu widmen. Aber auch ein Innehalten der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen dem Osmanischen Reich und dem Russischen Reich würde nun endlich bedeuten, dass Warschau frei bliebe und (!) Wien dem Feind aus den Klauen gerissen werden könnte.

Freie Völker aller Länder, schließt Euch zusammen, brecht Euer Schweigen, arbeitet zusammen. Nur so ist ein Vormarsch Frankreichs, Deutschlands und Österreich- Ungarns zu verhindern.

24.04.2019, 12:03 Uhr, geä. 24.04.2019, 12:03 Uhr



103 | H 1903Vorsichtig...Italien. Herrscher der NoPress. Ihr seid ja schon wieder im Westlichen Mittelmeer. Nein. Doch. Ohh. Ob Ihr Euch nicht zu weit von Tunesien entfernt habt? Nein. Doch. Welch Heldenmut. Am besten kehrt Ihr wieder um. Und schützt Neapel vor den Flotten Östereich- Ungarns. Die sind schneller als Ihr das Wort Spaghetti buchstabieren könnt. Habt Ihr diesen Schritt denn auch mit Lord Valentin...äh Voldemort abgesprochen? Wehe Ihr traut Euch in den Mittelaltantik und macht Druck auf Portugal, Spanien und Brest...Nein. Doch. Ohh. Ich glaub es nicht. Und die Gascogne wäre dann auch noch bedroht. Nein.Doch.Ohh.

23.04.2019, 20:13 Uhr



102 | H1903Mein großer, dunkler Lord,

nach meinem erfolgreichen Feldzug gegen die Abtrünnigen in Rumänien, möchte ich euch meine unendliche Dankbarkeit zeigen. Ihr hängt am Tropf und nur mit meinem Blut werdet ihr überleben. Holt euch nun Wien, mein Herz, meine Hauptstadt. Ich werde es euch unterwürfigst überlassen.

Niederträchtig, euer Diener Kaiser Franz I.

23.04.2019, 13:15 Uhr



101 | H1903Oh mein dunkler Lord,

ich konnte die Abtrünnigen in Rumänien erfolgreich vertreiben. Wer auch immer dort im Verborgenen die Strippen gezogen haben mag, ging sogar so weit, dass er mit den rumänischen Truppen den osmanischen Feind unterstützen wollte. Ich konnte diese lächerliche Rebellion allerdings im Keim ersticken und habe nun wieder Dementoren in Rumänien stationiert, die dort für Ordnung sorgen.

Ihr solltet euch nun um die Sicherung der eigenen Linien kümmern. Sowohl Warschau als auch Moskau drohen zu fallen, während eure eigenen Truppen den Feind unterstützen. Ihr wisst doch: nur ich bin euch treu ergeben. Nur mir könnt ihr vertrauen.

Ergebenst, euer Kaiser Franz I.

23.04.2019, 13:08 Uhr



100 | Werter Kurier,

Gratulation zur Einnahme Schwedens, mögen viele weitere Gebietsgewinne folgen. Gern stimmen wir der weiteren Entmilitarisierung der Gebiete Bur und Ruhr zu.

Natürlich haben wir Verständnis dafür, dass unsere Unterstützung der dänischen Flotte nicht angenommen wurde. Sie war immer nur ein optionales Angebot und die Einnahme Schwedens hat sich in Angesicht der russischen und englischen Truppenbewegungen als weise herausgestellt.
Im Herbst können wir eine solche Unterstützung jedoch nicht erneut anbieten, da die Armee aus Pic auf das britische Festland übergesetzt werden soll.

Werter Kaiser Franz I.,

bitte entschuldigt, dass wir bisher nicht auf euer letztes Schreiben geantwortet haben. Wir sind froh, dass die Besetzung Tyrols dennoch gelungen ist. Die Zange um Italien beginnt sich zu schließen.

Aus taktischen Gründen können wir im Herbst keine Truppenbewegung nach Pied zusichern, behalten uns eine solche aber als Option offen. Dadurch könnte Venedig noch vor Ende des Jahres unter österreichischer Kontrolle stehen.

Hochachtungsvoll,
Präsident Ahorn

23.04.2019, 13:03 Uhr



99 | H1903Jubel in Berlin. Seit geraumer Zeit bereits, versucht der Kaiser in Schweden die Freiheit aller Menschen, ob Zauberer oder Muggel, zu sichern.
Nach diversehen Fehllschlägen ist es nun gelungen, die schwedische Bevölkerung zu schützen. Die Menschen in Stockholm feiern bereits erste Friedensfeste und zum Ehren des Kaisers wurde bereits ein internationales Quidditsch-Turnier für Zauberer und Muggel ausgerufen.
Alle Nationen sind herzlich eingeladen ihre besten Spieler zu schicken.

Anders die Lage in Warschau, ein erneuter Befreiungsversuch scheiterte, der dunkle Lord konnte hier seine Macht behaupten und wird dies wohl auch im Herbst können.

An den ehrenwerten Präsidenten Ahorn richtet die deutsche Führung ihre herzlichen Grüße.
Die eingehaltene Absprache bzgl. Ruhr und Burgund hat das Vertrauen weiter gestärkt. Auch zukünftig sichert der Kaiser dem Präsidenten die Entmilitarisierung des Ruhrgebiets und des Burgunds zu. Die deutschen Stäbe hoffen auf französische Zustimmung.
Bedanken möchte sich der Kaiser außerdem für die Unterstützung in die Nordsee, aufgrund intensiver taktischer Überlegungen betreffend Schweden wurde sich allerdings dagegen entschieden (die Nordoffensive des dunklen Lords zeigt hier die weiterhin geladene Situation in Skandinavien). Der nicht angenommene Support soll die Freundschaft nicht schmälern. Die französischen Truppen und Flotten haben gegen die Lady Wollstonecraft eine exzellente Position und dürften schon bald weitere Erfolge erzielen.

Dem österreichischen Kaiser gratuliert die deutsche Führung zur Einnahme Rumäniens. Der dunkle Lord ist weiterhin stark, wenn auch geschwächt. Die rumänische Bevölkerung verlangt nach Freiheit, welche nur die Truppen des Kaisers garantieren können.

Auch dem Sultan möchte der Kaiser grüßen und zur Sicherung Sevastopols gratulieren. Die Nordoffensive des dunklen Lords hat hier ein osmanisches Sevastopol auch im Herbst gesichert.

An den dunklen Lord richtet der Kaiser ebenfalls Grüße. Schweden ist ausdrücklich Gebiet für freie Zauberer und freie Muggel. Dementoren und Anhänger des Hauses Slytherin haben hier dauerhaft keinen Platz. Der deutsche Kaiser fordert den Lord auf dies zu akzeptieren und die Situation im Norden nicht weiter eskalieren zu lassen.

- Der Kurier -

23.04.2019, 10:08 Uhr



98 | F1903Moin,

hier ist die Auswertung,

weiter in einer Woche.

Grüße,

Steffen

22.04.2019, 22:13 Uhr



97 | S1903Herr,

verzeiht, ich wollte mit der A Sev nicht halten, ich wollte mich zurückziehen, aber ich habe so viel Angst vor dem Nichts nach der Auflösung
Herr, ich versuche mich Euch würdig zu erweisen. Der von Euch eingesetzte Kaiser aus Österreich hat zugesagt, RUm noch nicht anzugreifen. Er braucht seine Armeen gegen das schlammblütige Italien.
Hier es ist gar nicht so einfach den grundgütigen Sultan im Schach zu halten. Trotzdem ist es mir gelungen, in Eurem Sinne zu ziehen. A Sev - Bul supported durch die AEG und erlaubt mir diese Bitte ebenfalls durch Rum

In der Hoffnung, Euch besänfigt zu haben

Unterwürftigst

Lucius

Ankara

19.04.2019, 15:38 Uhr



96 | Hochgeschätzter Präsident Ahorn,

meine Spione konnten herausfinden, dass die französische Einheit in Piedmont einen Einmarsch in das schöne Tyrol plant. Das würde euch Tür und Tor für eine Annektierung von Piedmont öffnen.

Vielleicht lohnt hier ein Zangenangriff zur schnellen Beseitigung der Bedrohung.

Mit freundschaftlichen Grüßen,
Kaiser Franz I. von Österreich-Ungarn

18.04.2019, 11:42 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie AN56:    

[ << ] [ < ] - [ 245-236 ] [ 235-226 ] [ 225-216 ] [ 215-206 ] [ 205-196 ] [ 195-186 ] [ 185-176 ] [ 175-166 ] [ 165-156 ] [ 155-146 ] [ 145-136 ] [ 135-126 ] [ 125-116 ] [ 115-106 ] [ 105-96 ] [ 95-86 ] [ 85-76 ] [ 75-66 ] [ 65-56 ] [ 55-46 ] [ 45-36 ] [ 35-26 ] [ 25-16 ] [ 15-6 ] [ 5-1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum