AN56 - Standard-Anonym

Nächster ZAT H1902:Sonntag, den 31.03.2019, 21:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Sonnabend, den 20.04.2019, 21:00 Uhr
Spielleitung: Steffen Naß
 
verhindert:Bei anonymen Partien sind Verhinderungszeiten der Spieler
nur für den Spielleiter sichtbar

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- BlackPress -
[ << ] [ < ] - [ 66-62 ] [ 61-57 ] [ 56-52 ] [ 51-47 ] [ 46-42 ] [ 41-37 ] [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

  
31 | F1901Moin,

hier die Auswertung, weiter geht es in einer Woche...

Grüße

11.03.2019, 21:38 Uhr
Artikel schreiben



30 | Unseren Freunden aus Deutschland und England sei noch einmal versichert, dass die französischen Streitkräfte im kommenden Frühling weder den Ärmelkanal noch Burgund besetzen werden.

Abgesehen von diesem "Lebenszeichen" werden wir der Klatschpresse keine weitere Beachtung schenken.

Hochachtungsvoll,
Präsident Ahorn

11.03.2019, 13:56 Uhr



29 | H 1900
Monsieur Le Present A`horn seit längerem vermisst

Leider konnte auch der engste Beraterkreis von M. A`horn nicht mit Bestimmheit Auskunft darüber geben, wo sich der Staatspräsident zur Zeit aufhält. Wie man sich in den Latrinen der französischen Hautstadt zuflüstert, sei er in diversen Türkischen Badehäusern angetroffen worden. Bleibt zu hoffen, dass er noch in der Lage ist, sein Land durch die sich aufzeichnenden Stürme an Europas Grenzen zu Kleinasien zu lavieren.

Die europäischen Herrscherhäuser wünschen dem Präsidenten eine möglichst schnelle Rückkehr in den Palast. Ein kurzes Lebenszeichen würde dem einen oder anderen Despoten sicherlich hilfreich sein...

11.03.2019, 10:14 Uhr



28 | H 1900Friedliebende Völker, hört die Signale,

ein dumpfer, übelriechender Morast tut sich auf. Sämtliche Kreaturen der Unterwelt scheinen sich auf den Weg gemacht zu haben, die von Gott geschaffene Weltordnung zu untergraben. Lasst uns ruhig und besonnen auf die geänderte Zeiten reagieren, lasst und tief einatmen und gemeinsam gegen die Kreaturen der Unterwelt ankämpfen. Nur so können wir dem Ansturm der wilden Horden aus dem Süden auf die edlen und reinen Völker im Norden Stand halten.

Damit sich unser Brudervolk jenseits des großen Kanals auf den Kampf um das mit Kirschen voll behangene Land konzentrieren kann, sichern wir zu, keine Flottenverbände in den Kanal zu verlegen. Wir erwarten allerdings in absehbarer Zeit ein gleichlautendes Signal von Euch.

An unsere Schwester Germania: unsere Söhne sollen nicht den nassen Tod finden. Gehet hin findet den Feind in Moria.

Auch Ruthenia, unsere Schwester im Osten braucht keine Angst zu haben. Ihr werdet von dem Gerechten Lord Voldemort, dem Großen und Erhabenen Führer allen Übels angeführt. Gehet hin in den Süden und schlagt die finsteren Horden Dschingis Khans in die Flucht.

HippHippHurra

10.03.2019, 09:18 Uhr



27 | S 1901Der Sultan schäumt vor Wut darüber, dass in seinem Namen immer mehr Falschmeldungen verfasst werden. Gütig, edel und gerecht kann man sich in diesen Zeiten nicht leisten. Der Fälscher dieser Nachricht an das türkische Volk wird zur Verantwortung gezogen werden müssen. Wir erneuern unseren Wunsch auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Russen (soweit das mit dem Lord überhaupt möglich ist) und fordern ihn auf, BLA freizulassen. Wir erwarten das Auslaufen der italienischen Flotte nach TYR. Wir erwarten von Österreich die Respektiering der türkischen Interessen in Griechenland. Die Eroberung des Balkans ist einzig und alleine eine türkische Angelegenheit.

09.03.2019, 19:07 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie AN56:    

[ << ] [ < ] - [ 66-62 ] [ 61-57 ] [ 56-52 ] [ 51-47 ] [ 46-42 ] [ 41-37 ] [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]
Artikel schreiben

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum