EP13 - EinmalPresse

Nächster ZAT H1905:Mittwoch, den 19.06.2024, 8:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Mittwoch, den 26.06.2024, 8:00 Uhr
Spielleitung: Martin Meckel
 
verhindert:Bei anonymen Partien sind Verhinderungszeiten der Spieler
nur für den Spielleiter sichtbar

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 72-68 ] [ 67-63 ] [ 62-58 ] [ 57-53 ] [ 52-48 ] [ 47-43 ] [ 42-38 ] [ 37-33 ] [ 32-28 ] [ 27-23 ] [ 22-18 ] [ 17-13 ] [ 12-8 ] [ 7-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

  
27 | H 1902ENGLAND

Offensichtlich ist die britische Diplomatie bei den Botschaftern in Frankreich und Deutschland gescheitert.

Nach den vielversprechenden Worten aus Paris ins Berlin wurde die Royal Navy gen Osten entsandt - in der Hoffnung auf einen großartige Zukunft der Westmächte.

Dass Prinz Peng seine Gebiete verteidigt ist verständlich - warum aber Frankreich und Deutschland sich anschicken mit ihren Flotten die Invasion der britischen Inseln vorzubereiten ist in No. 10 Downing Street wenig nachvollziehbar.

01.05.2024, 10:19 Uhr



26 | H 1902AUSTRIA

Frankreich
(France) Alain

Lieber Alain,

wow, muss ich sagen. Gewagt, gewonnen und quasi unsichtbar eingefädelt :). Das wow behalte ich dann bei, wenn ich Euch in diesem Zug mit der Armee in Wal sehe. Und mit der Flotte MAt im Iri. Sollte England nach NAt ziehen, könnt Ihr immer noch mit Flotte Iri einen bounce im MAt erzeugen. Plus Euch in Liv, was er dann nicht mehr verhindern kann. Interessante kleine Lage dort. Ich wollte, ich könnte auch so frei mit mehreren Optionen agieren :). Aber der Italiener zwingt mich leider zu einem Gartenzaunkrieg.

Was natürlich, ich sehe das, ganz und gar in Eurem Interesse ist. Das hält den unberechenbaren und kriegslüsternen Undiplomaten von Euren Grenzen fern :). Absolut nachvollziehbar.


Großbritannien
(England) Die Bestie in Menschengestalt

Hmmm … das sieht böse aus. Natürlich könntet Ihr Nwy wieder zurückerobern, aber der Franzose steht bereit. Ihr werdet das registriert haben. Man spürt das Seil an der eigenen Gurgel sowieso immer direkter als ein reiner Beobachter.


Deutsches Reich
(Germany) Ken

Lieber Ken, werter Nachbar,

Wenn Ihr mir wohlgesonnen seid, dann wagt Euch bitte endlich zu springen. Was Ihr da jetzt gemacht habt, hat rein gar nichts an der Situation geändert, da ich natürlich immer noch diese Armee dort verdrängen muss (Ihr übrigens auch :) ) und sie noch immer einen möglichen Rückzug nach Böhmen machen kann, worauf Ihr ihn zusätzlich noch hingewiesen habt.

Ich hoffe, Ihr besinnt Euch, dass eine Kooperation auch diesen Namen verdienen muss. Natürlich ist mir klar, das Ihr augenzwinkernd nicht unglücklich seid, wenn ich so statisch stehen muss, da mir dieser Stiefel im Kreuz drückt, Aber bitte berücksichtigt, dass ich Euch bereits zweimal vorgeschlagen habe, dass wir enger kooperieren können, gerne auch mehr - und dass England nun offensichtlich bald vom Brett verschwinden wird. Ihr seht die französischen Truppenbewegungen und ich würde mich nicht wundern, in diesem Zug die Armee Pic in Wal zu sehen.

Es sei denn, Ihr unterstützt einen Zug E F Nth - Eng, was dann allerdings eine fast schon Kriegserklärung gegen Frankreich wäre. Davon gehe ich mal nicht aus :).

Klar formuliert. Frankreich wird sehr bald übermächtig sein und das in Eurer ganz direkten Nachbarschaft. Da kann ein ebenfalls stabiler Bündnispartner nicht schaden, der Euch hilft, die Grenzen zu sichern. Auch Russland wächst und erstarkt auf Kosten Englands, sprich Nor. Was bedeutet, auch dort wird mehr Kraft kumuliert, was ebenfalls in Eurer Nachbarschaft passiert. Nun überlegt - wer sitzt mit seinem Land genau zwischen diesen beiden künftigen starken Mittelmächten :).

Darum meine klare erneute Bitte! Unterstützt, zu Eurer eigenen Sicherheit, meine Armee Vie - Tyr. Ich für meinen Teil habe keine Gewinnabsichten (mehr). Die Würfel sind bereits gefallen. Frankreich und Russland werden das Spiel als führende Mächte machen. Mir geht es nur darum, lange auf dem Brett zu verweilen und vielleicht noch mein lokales Händel mit dem frechen Italiener erfolgreich zu beenden. Mir ist es Sieg genug, wenn er zuerst verschwindet :). Wenn ich mich dann an eine Allianz als Juniorpartner anhängen könnte - gerne.


Italien
(Italy) Brusschetta

Was soll ich sagen. Hat man einen kriegslüsternen, wenig kooperativen Nachbarn, ohne jedes diplomatische Geschick, muss man erst mal aufräumen. Ein sehr vorhersehbarer Spielverlauf, aber nun denn, ich passe mich dem Druck undiplomatischer Gewalt an. Machen wir also unseren kleinen albernen Zweikampf, bis hoffentlich Ihr zuerst verschwunden seid :).

Bisher kann es durchaus ein ewigliches Blockieren werden. Wenn der Sultan aber doch noch seine Vorteile erkennt, wendet sich das Blatt. Aber ich bin mir sowas von sicher, mit Euch wird und darf er nicht kooperieren. Denn das wäre sein eigener Untergang.


Russisches Reich
(Russia) Prinz Peng

Lieber Prinz Peng,

Ihr habt Eure Situation wunderbar gestärkt, ich freue mich für Euch. Wir Ihr der weiteren Presse an die Nationen schon entnommen haben werdet, sehe ich Euch als eine kommende Macht, als eine der Mächte, die das Spiel entscheiden werden. Darum noch einmal mein Angebot, dass ich für eine Allianz offen bin, gerne auch auf Juniorlevel, da man in einer vorverteilten Phase nur noch in die erste Liga kommen würde, wenn bei anderen Nationen ein ganz ungehöriger Stab passieren würde, der alles umwirft :-D. Dazu ist es aber in diesem Spiel noch viel zu früh.

Auch an Euch, ja, ich wiederhole mich, da die Depeschen allen offen stehen, bedenkt, dass Frankreich bald die führende Macht sein wird, was VZ angehen wird. Ich frage mich gerade ein wenig, was dann sein nächstes Ziel sein wird. Italien voraussichtlich. Nicht, es sei denn, es sei denn, Italien geht erwartbar durch mich und der Hilfe des mutigen Sultan in die Knie, so dass man noch dieses oder jenes VZ aus der Konkursmasse abgreifen könnte.

Kleine Ergänzung zu meinem Zug, ich muss über Gal in Richtung Boh um den Italiener aus Tyr zu bekommen.
Leider hat Deutschland bisher nicht geholfen, so das ich zu diesem unnötig langen Schritt gezwungen bin. Hat er mir diesmal geholfen, ist alles gut. Aber so oder so. Ich bin nur auf der Durchreise nach Boh und dann Tyr, also sehr bald wieder raus aus Gal. Bitte also nicht beunruhigt sein :).


Osmanisches Reich
(Turkey) Der Mystiker

Ich hoffe, Ihr seid meinem dringlichen Rat gefolgt und habt F Aeg - Ion gezogen. Das wird mir helfen, Italien in die Knie zu zwingen, mit erster Etappe Ven. Ihr seht, das ich Euch Gre konkurrenzlos überreicht habe und gebe Euch gerne auch Tun, so dass wir beide ein Kräftezentrum im Südosten des Brettes bilden können. Aus dieser stabilen Situation könnten wir in Ruhe betrachten, was im Rest Europas passiert. Idealerweise können wir uns dann einem weiteren Land als Bündnispartner anschließen.

Aber ich möchte mich wiederholen. Ihr segelt jetzt so tief unterm Wind, fern in Eurem östlichen Eck, dass keiner Euch auf der Rechnung hat. Aber wenn Ihr das Spiel mitgestalten wollt, müsst Ihr aus Eurer Ecke rauskommen, wobei ich Euch, wie Ihr schon bemerkt haben werdet, deutlich geholfen habe - und weiter helfen werde.

Sollte Italien leichtsinniger Weise mit der Flotte Ion - Adr mit Unterstützung aus Apu gezogen haben, hoffe ich auf Eure weitere Unterstützung, indem Ihr auf Tun zieht. Wagt es dann ! Italien ist geschlagen, sobald ich und Ihr gemeinsam auf ihn gehen. Aber eben nur dann. Sonst ist es ein ewiges Patt, bis einer der großen anderen Nationen nach mir oder Italien greift.
Und später dann Euch ;-)

Italien muss schwächer werden, da reicht schon eine einzige Einheit weniger, damit ich meine Position halten und Ihr Euch damit auch im Süden stabilisieren könnt. Mit mir als Eurem nördlichen Schutzwall und Bündnispartner. Einem, wohlgemerkt, kooperativen und nicht aggressiven Bündnispartner.

01.05.2024, 10:19 Uhr



25 | H1902Hallo zusammen,

1902 ist Geschichte und ihr habt eine neue Landkarte. Aber sehr selbst.

Jetzt folgt noch eure Presse

Viele Grüße aus der Schweiz

Martin

01.05.2024, 10:17 Uhr



24 | F 1902TURKEY

Seitens der Osmanischen Führung wurde der Vorschlag an das Russische Reich unterbreitet, ein Manöver mit der 'alten' in Rumänien verweilenden Flotte durchzuführen.
Zitat' Die dort liegende Schiffe würden hervorragende Ziele geben'.

Sollte es seitens des Österreich-Ungarischen Reichs keine Planung um Griechenland geben, übernimmt das Osmanische Reich gerne die Verwaltung. Des Weiteren wird angeregt sich bei Aktivitäten gemeinsam abzustimmen.

24.04.2024, 15:05 Uhr



23 | F 1902RUSSIA

Deutschland:

Hallo nach Berlin,

Glückwusch zur Einnahme Belgiens. Auch Dänemark sollte spätestens in kommenden Herbst eures sein. Wenn im Herbst die Möglichkeit einer Unterstützung meinerseits machbar ist, werde ich diese für Kiel-Den geben.

Die Bestie macht ihrem Namen alle Ehre und segelt bereits in den nördlichsten Gewässern. Meine Aufbauten habe ich konditioniert abgegeben und für diese aggressive Variante aus E war die Flotte in StP alternativlos. Sie dient dazu mich im Norden zu schützen und die Bestie zurückzudrängen. Über Unterstützung eurerseits wäre ich sehr dankbar. Ich habe nicht vor Flotten im Süden StPs zu bauen. Die Armee in Moskau wird dort agieren, wo sie benötigt wird, aktuell vermutlich im Norden, bis E zurückgedrängt ist.

Türkei:

Liebster Mystiker,

ich bin froh, dass das Schwarze Meer nun frei von Flotten ist. Mein Interesse gilt aktuell gezwungenermaßen dem Norden. Ich hoffe ihr nehmt die Einladung Österreichs an und nehmt euch Griechenland. Das Osmanische Reich ist eine Flottenmacht und sollte diese auch ausbauen.

Österreich:

Kaiser Franz Joseph,
es freut mich, dass ihr Tri halten konntet. Ihr braucht euch keine Sorgen machen, ich halte euch den Rücken frei.

Frankreich:

Bonjour Alain,

ihr habt recht, unsere Nationen haben viel gemeinsam. Ich freue mich, schon in naher Zukunft, mit dir bei einem Glas Wein oder einem Wodka über die Zukunft Europas zu philosophieren.

Italien:

Ich bin sehr gespannt, was eure Pläne sind und beobachte „eure Ecke“ der Karte ganz genau.

Hochachtungsvoll, Prinz Peng

24.04.2024, 15:04 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie EP13:    

[ << ] [ < ] - [ 72-68 ] [ 67-63 ] [ 62-58 ] [ 57-53 ] [ 52-48 ] [ 47-43 ] [ 42-38 ] [ 37-33 ] [ 32-28 ] [ 27-23 ] [ 22-18 ] [ 17-13 ] [ 12-8 ] [ 7-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-11/2023 | Datenschutzerklaerung - Impressum