EP13 - EinmalPresse

Nächster ZAT H1905:Mittwoch, den 19.06.2024, 8:00 Uhr
vorausichtlich folgender ZAT:Mittwoch, den 26.06.2024, 8:00 Uhr
Spielleitung: Martin Meckel
 
verhindert:Bei anonymen Partien sind Verhinderungszeiten der Spieler
nur für den Spielleiter sichtbar

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 72-68 ] [ 67-63 ] [ 62-58 ] [ 57-53 ] [ 52-48 ] [ 47-43 ] [ 42-38 ] [ 37-33 ] [ 32-28 ] [ 27-23 ] [ 22-18 ] [ 17-13 ] [ 12-8 ] [ 7-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

  
17 | F1902Hallo zusammen,

etwas verspätet, missmutige Blicke in Richtung der schuldigen Nation, aber hier kommt sie Eure Auswertung.

Jetzt ward ihr nicht mehr ganz so friedlich, eine aufgeriebene Einheit und nicht alles hat geklappt.

Am Maifeiertag geht es weiter, jetzt folgt eure Presse

Martin

24.04.2024, 14:58 Uhr



16 | H 1901TURKEY

Das Osmanische Reich hofft auf reine zivile Schifffahrt auf dem Schwarzem Meer.
In naher Zukunft wird die erste Erkundungsmission des Osmanischen Reich ins Mittelmeer starten.

17.04.2024, 08:56 Uhr



15 | H 1901RUSSIA

Türkei:

Liebster Mystiker,

wie ich angekündigt habe, verlasse ich Bla wieder. Ich hoffe und gehe davon aus, es ist daher jetzt frei von Flotten. Wie ich geschrieben habe, sehe ich nur Rumänien am Balkan als Teil des russischen Reiches daran hat sich nichts geändert. Ich bin gespannt wie ihr gezogen habt und freue mich über Nachrichten und Pläne von euch.

Österreich:

Ich bin erfreut über das Zeichen, welches ihr mit euren Zügen gesetzt habt und wünsche euch weiterhin viel Erfolg.

Deutschland:

Viel Erfolg in den westlichen Ländern. Ich bin gespannt, wie sich die Lage entwickelt.

England:

Ich hoffe nicht, dass eure Armee nach Norwegen übergesetzt ist. Ich habe eigentlich keine Ambitionen in Skandinavien über Schweden hinaus, bin aber bereit meine Ländereien mit allen Mitteln zu verteidigen.

Italien:

Mal schauen, was ihr mit eurer Armee in Tyr macht. Zumindest erfreut dürfte man in D und ÖU nicht darüber sein. Ich beobachte aus der Ferne und freue mich über Nachricht von euch.

Frankreich:

Das sieht nach einem erfolgreichen Start für die Grande Nation aus. Ich wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Pläne.

Hochachtungsvoll, Prinz Peng

17.04.2024, 08:55 Uhr



14 | H 1901ITALY

@France: Sieht so aus, als ob unser Nationen eher zusammen als gegeneinander arbeiten sollten. Ich könnte mir vorstellen, das euch meine ersten Truppenbewegungen zumindest nicht gestört haben. Ich wäre froh, Ideen zur weiteren Zusammenarbeit mit euch auszutauschen.

@England: Klassische Eröffnung, ihr habt nun aber die einmalige Möglichkeit mal was selten praktiziertes zu tun. Ich würde englische Truppen in Den ziemlich spannend finden, Ich bin gespannt, wofür ihr euch entschieden habt.

@OR: Die Flotte im Schwarzen Meer ist ärgerlich, aber vielleicht konnte meine Eröffnung ja dafür sorgen, dass ihr am Balkan mehr Platz habt.

@Russia: StPet finde ich ja spannend. Ich werde mit Interesse verfolgen, ob die Armee tatsächlich Nwy bounced. Sehr aggressiv im Norden auf Kosten des Südens? Ihr müsst ja vor Freude aufgesprungen sein, als ihr meine Ecke der Karte betrachtet habt.

@Germany/Austria: Nochmal, entschuldigt diesen frühen Affront, aber wenn nicht EP für diesen Zug prädestiniert ist, was dann. Ich habe tatsächlich lange überlegt, welchen Zug ich im Herbst mache. Mun war am schnellsten raus, da ich spekuliere, das ein Bounce in Bel, nur um ein 6. VZ von Frankreich zu verhindern, nicht im Verhältnis steht zu dem Risiko ein VZ zu verlieren. Und Mun ist für mich schlecht zu verteidigen. us letzdem Grund habe ich mich auch gegen Vie entschieden, Tri, sofern es klappt, mcht da mehr Sinn. Zumal ja auch die Möglichkeit für Austria besteht, Vie und Tri verteidigen zu wollen, was A Tri-Vie und dann einen Bounce in Tri zur Folge hätte. Und ein frei geblocktes Tri, würde ich schon als kleinen Gewinn bezeichnen. Bin gespannt auf eure Reaktionen und Züge.

17.04.2024, 08:54 Uhr



13 | H 1901GERMANY

Russland:

Hallo Prinz Peng,

unser bilateraler Start ist geglückt. Nach Schweden zieht es mich nicht, sollte also Dein sein. Norwegen dann sicher als Nächstes? Da wirst Du aber wohl auf England treffen.

Ich beobachte sehr genau, was Du in Petersburg und Warschau aufbauen wirst. Führe bitte mal aus, was mit den erfolgten Aufbauten für Ziele angestrebt sind. Weitere russische Flotten im Baltikum sehe ich sehr kritisch, weil überflüssig! Mein evtl. Aufbau in Berlin ist ein Kompromiss, weil ich München nicht riskieren konnte und es für nen Aufbau vermutlich nicht zur Verfügung stand.

Bzgl. unserer Grenze teile ich deine Sicht und sehe mich im Handeln bestätigt.

Eine langfristige Kooperation mit Dir ist immer eine gute Option und hier blasen wir zum Glück beide ins selbe Horn. Aber derzeit kann ich bei deinen vielen Krisenherden noch nicht einschätzen, was es uns beiden bringt, sich bereits jetzt allzusehr zu binden. Da brauche ich noch ein paar Monde Zeit.

Ken

Italien:

Hallo Brusschetta,

was kratzt es eine Deutsche Eiche, wenn Italien an ihr klopft?

Ken

Osmanisches Reich:

Hallo Mystiker und/oder Sultan Abdülhamid II.

Die Flotte ruhen gelassen! Interessanter Start. Bin gespannt, was du sonst noch zauberst.

Ken

Österreich/Ungarn:

Hallo Kaiser Franz Joseph,

dass der Beliebteste am Ende Europa beherrscht ist ein mehr als frommer Wunsch, aber eine nette Vision allemal.

Der Klopfer der italienischen Hausmannskost hat mit seinem Zug nach Norden weder Deinen noch meinen Geschmack getroffen. Immerhin waren seine Worte an Dich erklärender, aber deshalb nicht weniger gefährlich.

Ich will das Gepoltere nicht überbewerten, aber wenn es an den Alpen keine Ruhe gibt, sollten wir gemeinsam über beruhigende Maßnahmen südlich der Alpen sprechen. Wir wollen dort ja beide dasselbe - no stress!

Konkret: Wenn Brusschetta noch immer in Tyr steht, schlage ich deine Unterstütz meines Zuges Mun - Tyr als angemessene Gegenmaßnahme vor. Solltest du ähnliche Gedanken gen Tyr formulieren, kannst du mit meiner Unterstützung von Mun aus rechnen. Dein Zug hat dann Vorrang! Meine Bitte und mein Angebot gilt b.a.w., schließlich muss ich ja erstmal auch in Mun stehen :-)

Ken

England:

König von England,

witzig, dass Du „neoimperialen Attitüden“ anderer Herrscher durch Nachahmung begegnest indem Du freie Länder anvisierst!

Weniger witzig ist, dass Du extra erklären musstest, dass deine Depesche nicht als Kriegserklärung gegenüber Deutschland zu werten sei. Dann schreib doch bitte gleich so, dass du Deine eigenen Worte nicht sofort klarstellen musst. So bleibt ein fader Beigeschmack bei meiner Heeresführung und vor allem bei mir! Zumal Du zwar die Option eines Dreibundes in den Raum geworfen hast, aber eben keine mögliche 2er Lösung mit Deutschland. Fazit: hat mir nicht gefallen.

Dreibund halte ich bekanntlich für erstrebenswert, aber nicht als Notlösung. Hierzu bedarf es klare Ausführungen, Bekenntnisse und Ideen sowie vertrauensbildender Maßnahmen von allen 3 Beteiligten, bestenfalls nach dem Herbstzügen. Ist cool, aber auch sehr herausfordernd.

Bzgl. Skandinavien bin ich nur an DK interessiert. Klär den Rest da oben gerne mit dem Prinzen.

Ken

Frankreich:

Hallo Alain,

neben Prinz Peng hat mich von meinen Anrainern vor allem deine Nachricht sehr gefreut!

Du sprichst mir aus der Seele mit dem 3er Bündnis und hast auch so gezogen; inkl. dem Zugeständnis für Belgien. Danke.

München sehe ich deshalb nicht von Westen bedroht! Sollte ich Mun einmal verlieren, bitte ich um Support von Kiel (oder Ber) aus, je nachdem wo eine Armee steht.

Klar, das könnte rund um Pied Streß bedeuten. Aber der entsteht dort nach deinem anstehenden Aufbau in Mar meiner Erfahrung nach eh.

Wenn es tatsächlich gelingt zusammen mit England einen Dreibund zu gründen dürfen die ersten Würfel Europas Zukunft gefallen sein.

Ich warte jetzt Deine und die Nachricht der englischen Krone ab, um nächstes Mal auch etwas zur möglichen strategischen Ausrichtung eines Dreibundes vorzuschlagen. Ich bin sehr zuversichtlich etwas in dieser Richtung dann spätestens im nächsten Frühjahr auch von dir zu hören.

Interessanterweise hast du dich anders als die Krone zunächst einmal ausschließlich zum Dreibund geäußert, also der westlichen Premiumlösung, ohne bei mir oder England auch bilaterale Optionen abzuklopfen. Gefällt mir außerordentlich!

Ken

17.04.2024, 08:53 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie EP13:    

[ << ] [ < ] - [ 72-68 ] [ 67-63 ] [ 62-58 ] [ 57-53 ] [ 52-48 ] [ 47-43 ] [ 42-38 ] [ 37-33 ] [ 32-28 ] [ 27-23 ] [ 22-18 ] [ 17-13 ] [ 12-8 ] [ 7-3 ] [ 2-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-11/2023 | Datenschutzerklaerung - Impressum