GB25 - Gunboat - beendet !

Partie beendet am 04.06.2015,
Spielleitung: Christian Lankenau
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 230-221 ] [ 220-211 ] [ 210-201 ] [ 200-191 ] [ 190-181 ] [ 180-171 ] [ 170-161 ] [ 160-151 ] [ 150-141 ] [ 140-131 ] [ 130-121 ] [ 120-111 ] [ 110-101 ] [ 100-91 ] [ 90-81 ] [ 80-71 ] [ 70-61 ] [ 60-51 ] [ 50-41 ] [ 40-31 ] [ 30-21 ] [ 20-11 ] [ 10-1 ] - [ > ] [ >> ]

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Herbst1912 - (Klick für Spielzüge)
  
230 | Die Kätzchen sind aus dem Sack.

Danke nochmal an alle Mitspieler für die stressfreie Partie.

lg Christian

10.06.2015, 12:34 Uhr



229 | eogMein Anspruch war als Ersatz trocken bis zum zum Ende trotz kleiner Differenz mit dem sl wegen notationsauslegung durch zu spielen

Sieg ok. Gratulation

Lg russine

Eog vom iPhone sind mühsam

08.06.2015, 22:45 Uhr



228 | Moin,

nun auch mal meine Meinung dazu.

Zu allererst: Die Mailstatistik ist natürlich auch etwas irreführend, da mit längerer Teilnahme auch die Mailzahl steigt.

Ich für meinen Teil habe gerade zu Anfang schon sehr aktiv gemailt, allerdings war schnell klar, dass ich einem Bündnis R/A gegenüberstehe, und I mit A ebenfalls verbunden ist.
So kamen zu Ende hin nur noch ein paar Mails aus Höflichkeit zustande.


Für mich war es dem Spielverlauf entsprechend eine intensive Anfangsphase, und ein relativ einseitiges Spiel bis zum Ausstieg. Ich denke ich bin unvoreingenommen und ehrlich auf jedes Angebot eingegangen, selbst als ich nur noch eine Eiheit hatte, habe ich eventuelle Zugwünsche und Ideen mit z.B A ausgetauscht. Dass das nicht mehr mit der Intensität war wie zu Anfang der Partie mag man mir nachsehen.

Und mal ganz ehrlich, so wie die Lage nunmal war, war ein großer Mail-Austausch von und mit mir auch unnötig. Ralistisch gab es zu keinem Zeitpunkt der Partie für mich eine Möglichkeit etwas an deren Ausgang für mich zu verändern, da die Strategie der mich umgebenden Spieler nunmal eine Vernichtung der T vorsah. Mein unsäglicher Aufbau-Fehler hat es nur beschleunigt.

Trotz allem nett anzuschauen, mein Solo-Tip, der Doc wird sich erinnern, hat sich bewahrheitet. Trotzdem kann ich verstehen, dass er an dem Bündnis festgehalten hat.

Bis zum nächsten mal,

der Alchimist

08.06.2015, 17:05 Uhr



227 | King, genau das wollte ich auch schreiben...

die Statistik spiegelt aber auch mein Gefühl wieder...

Gleiches gilt für die Bestätigung von Hallodri, dass der Lehrling in echt gar kein Lehrling ist, sondern ein Vollprofi... Das Gefühl hatte ich auch. Er hat sehr schnell erkannt, wie der Hase läuft.

Nun ich ich doch mal gespannt, wer wer ist ...

Winnetou

08.06.2015, 15:51 Uhr



226 | Wer schreibt, der bleibt!

Grüße aus Smyrna

08.06.2015, 14:55 Uhr



225 | Hier noch etwas für die Freunde der Statistik.*

Anzahl der versandten Mails, insgesamt 1.480:
Statistik Korrespondenz
*= ohne Gewähr

08.06.2015, 14:45 Uhr, geä. 08.06.2015, 14:48 Uhr



224 | EOG FrankreichHallo zusammen,

hier folgt dann mein EOG nach einer sehr zerfahrenen Partie :-D

Zunächst einmal herzlicehn Glückwunsch an Winnetou, nach meiner Meinung hast du die Partie mehr als verdient gewonnen und auch wenn es dir schwer gefallen war: Das Solo hätte sich wohl jeder geholt. Nach der gezeigten Leistung wäre ein 2er Draw schlicht nicht standesgemäß.
Und für dich der Hinweis: Ich war Nummer 3 mit Italien als ersten Wunsch - leider war mir das Glück nicht hold :-)

Aber sei es drum. Ich habe versucht aus der Situation das Beste zu machen. Ich versuchte wie so oft erst einmal offen in die Partie einzusteigen und zu schauen wer mir am vertrautesten erscheint als Partner. Es ist natürlich schwierig vor dem ersten Zug die korrekten Verbindungen zu knüpfen und somit ist natürlich immer viel Risiko dabei.

Aufgrund seiner sehr forschen Weise traute ich dem ersten Deutschen überhaupt nicht über den Weg - reines Bauchgefühl, was sich später scheinbar als falsch herausstellte. Mit Italien ging am Anfang alles super und ich hatte im Süden die nötige Ruhe und wollte mit England zusammen spielen. Aus welchen Gründen auch immer hatte ich erneut das Pech, dass sich meine Nachbarn absolut nicht von ihren Plänen haben abbringen lassen. Mein größtes Pech: Italien und England waren beide festgefahren und ließen sich durch nichts locken.

Dann wechselte sehr früh Deutschland und das brachte mir wieder ein bisschen Oberwasser, was aber auch nicht lange hielt, da Italien mir nun zusätzlich Druck machte. Zusätzlich schaltete sich dann irgendwann Winnetou mit ins Geschehen und brachte mir den einen oder anderen hilfreichen Tipp - zumindest vorübergehend. Warum vorübergehend braucht nach dem jetzigen Ergebnis wohl kaum einer fragen ;-)

England wechselte dann irgendwann doch auf die zweckmäßige Seite, schwankte zwischendrin aber immer wieder dazu mir doch wieder einen Dolch zwischen die Rippen zu drücken.

Lehrling hingegen versuchte mit allen Mitteln die übrigen Kräfte von R E D F und sogar O zu bündeln, was ihm auch insgesamt echt gut gelang. Ich muss hier an dieser Stelle ebenfalls ein Lob loswerden, da ich finde, dass Lehrling neben Winnetou eine extrem starke Leistung gezeigt hat. Am Ende hatte es dann trotzdem nicht gereicht, aber nun ja. Dann ist das halt mal so, es gibt Tage da verliert man und Tage da gewinnen die Anderen. :-)

Ansonsten war meine Spielweise irgendwann leider geprägt von einem sehr beanspruchendem Projekt auf Arbeit, sodass für die Partie leider nicht mehr so viel Zeit blieb. Ich entschuldige mich dafür, dass die Kommunikation auch von meiner Seite aus recht spät gesucht wurde, das war nicht so geplant. Zum Ende hin war für mich aber auch nicht mehr viel möglich, ich sprach mich vorrangig mit Lehrling ab und versuchte noch so viel Gutes mit meinen verbliebenen Einheiten zu erreichen wie es möglich war, mischte aber aufgrund von Zeitmangel nicht mehr all zu aktiv in der Partie mit. Ärgerlich war dann mein Fehler den Rückzug nicht mit angegeben zu haben, das hätte mir einige Wochen erspart und Deutschland kein VZ gekostet. Letztendlich war es nicht zu seinem Nachteil, da ich ja in seinem Sinne gezogen habe, aber eine Absprache weniger wäre notwendig gewesen.

Nun denn, eine verkorkste Partie mehr und danke für das Lob :-).

Hallodri

08.06.2015, 09:44 Uhr



223 | EOG AustriaMoin,

hier nun das EOG von Winnetou ( RIP Pierre)

Es fing schon interessant an. 3 Leute hatten Italien als erste Wahl genommen. Ich war einer davon, der King wohl auch. Aber wer das der 3.?

Naja, da Italien umbedingt Italien spielen wollte musste ich davon ausgehen, dass er einen Plan hat. Und den hatte er auch. Er wolle einen Mittelmacht-Bund mit Deutschland und mir eingehen. Und anstatt den langweiligen Trieste-Vertrag zu spielen wollte er sich München leihen. Ich fand die Idee natürlich super und schlug ein. Da war der Grundstein für das tolle lange Bündnis gelegt.

Der Fisch spielte mit und baute dann sogar 2 Flotten auf im Herbst. Die Türkei wurde von mir und Russland gefoppt. Glücklicher weise verdaddelte der Türke den Aufbau in H01 und somit war sein Untergang auch klar.

Ein echter Bruch im Spiel war, dass sich der Fisch selbst erledigte.. Echt sehr schade, denn der neue Deutsche änderte den Kurs radikal.

Ein zwischenzeitliches Bündnis mit England und Italien klappte auch nicht, da England nicht mehr wollte. auch schade.

Naja, es bildete sich das super laufende Bündnis mit Italien. und für mich perfekt, da ich immer mindestens 2 Einheiten mehr als Italien auf dem Brett hatte. Er konnte mich also gar nicht stabben, und ich hatte sogar Einheiten in seinem Rücken und von da an war er mir ausgeliefert. Ich war quasi unangreifbar.

Das Solo 2 Jahre früher habe ich wirklich übersehen.. oder besser. erst nach der auswertung gesehen, welche Chance ich da hatte. Naja, ich wusste, dass eine weitere kommen wird. Deswegen war ich sehr entspannt.. Und entweder Solo oder 2er Draw.. Also alles gut.

Der Stab hat mich wirklich überwindung gekostet und es tat mich auch echt leid. Aber ich bin froh, dass der King es so sportlich nimmt. Danke für die tolle Partie King!

zu den Spielern:

King: ich habe genug gesagt dazu. Habe aber echt keine Ahnung, wer du bist. Definitiv aber kein unerfahrener. Ich lasse mich überraschen.

Alchimist: interessant zu spielen.. hatte Pech, dass er mit mir und Russland gleich ein Bündnis gegen sich hatte. Hat aber wohl Ahnung von Spiel...

Hallodri: hier teile ich Kings Meinung nicht.. ich fand ihn diplomatisch eher normal. Aber ein erfahrener Spieler allemal.

Ehrenmann: sehr vorsichtig, manchmal zu vorsichtig. Aber trotzdem immer nett und gut. Ich tippe auf einen erfahrenen Spieler, vielleicht Lothar... Aber vllt auch nicht, da Lothar meistens aggressiver spielt. Ich lass mich überraschen

Lehrling: definitiv kein Lehrling. Weiss was er tut und hat glaube ich den Defensivpakt gut mit Ideen gefüttert. Hat auch genug Erfahrtung. Ich habe zumindest kaum einen Fehler entdeckt.

BLaze: war ein sehr williger gefährte im Kampf gegen die Türkei, sah den Stab kommen unternahm aber nichts. Eine gute Hilfe und dann ein gern gesehener Gegner.

Russine... ka, ich glaub ich hab keine einzige Mail geschickt, bekommen... machte auch nichts, wenn wir 2 haben uns um STP neutralisiert.

insgesamt eine tolle Partie und ich habe mich übers Solo sehr gefreut.

Wie immer eine tadelose Partie von Christian! Danke fürs Leiten und bis bald an alle meine Mitkombattanten...

Winnetou

07.06.2015, 20:04 Uhr



222 | Hallo zusammen,

nach dem King-Bashing seitens des allseits beliebten Lehrlings, ein kurzer EoG-Kommentar von mir:

Partie fing super an, mit Deutschland und Österreich gab es gemeinsame vielversprechende Pläne, die auch insgesamt zu funktionieren schienen.
Bis sich Deutschland leider irgendwo verplappert hat und seinen Namen lüftete. Der Ersatz-Deutsche hat sich leider als Vollkatastrophe herausgestellt und ist meiner Meinung nach eine Schande für die Ersatzspielerzunft. Der Vorteil an Gunboat ist doch, dass man genau sehen kann was besprochen worden ist. Dass man dann zum Schaden der Original-Spieler seine Politik um 180° ändert, alte Verbündete belügt dass sich die Balken biegen ist zwar alles im Regelwerk erlaubt, aber auf einer Meta-Ebene ein Unding. Nun gut, immerhin kam ich mit dem Ehrenmann (cooler Typ!) gut gegen Frankreich voran. Übrigens hielt ich unseren Franzosen für den geschicktesten Verhandler, in seinen Mails hatte ich das Gefühl, dass der weiß was er tut. Mein Plan war allerdings so fest, dass ich mich nicht bequatschen ließ, anders als der liebe Ehrenmann. Und vielleicht auch der Lehrling zu Beginn seines Amtsantritts. Wer weiß, was ihm Hallodri alles ins Ohr geflüstert hat ;)
Leider wollte der Ehrenmann aus Angst vor einem Stab (der tatsächlich nicht kurz vor der Tür stand) nur noch Stand-Diplomacy betreiben.
Alldieweil haben Winnetou und ich uns zusammengefunden und an der Stelle ging ich, auch ein wenig mangels Zeit, aber vor allem mangels Sympathie für den Lehrling, All-in. Ich hätte Winnetou eh nicht stabben können, dafür war seine Position viel zu solide und meine viel zu langgestreckt. All die Forderungen von EFDR, gegen Winnetou zu agieren hatten eins gemeinsam: Es war einfach militärisch unmöglich. Da hättet ihr tun und machen können was ihr wollt.
Dass Winnetou am Ende doch das Solo wollte kann glaube ich jeder von uns nachvollziehen. Hab ich auch schon so gemacht. Was mich allerdings dann doch wundert, ist die Tatsache dass Winnetou das Solo zwei Jahre früher nicht geholt hat, wo 18 VZ ebenfalls möglich waren.
Anyway, die Partie hat sehr Spaß gemacht ;)
Sollte sich einer von Euch angegriffen fühlen, bedenkt dass ich ein Pseudonym und dessen durch un-emotionalen E-Mail-Verkehr entstandenen Eindruck bewerte und keine Person.

Beste Grüße aus dem sonnigen Smyrna!

Dr. King Schultz

07.06.2015, 10:23 Uhr



221 | Ich bin gefragt worden, wann ich denn die Namen veröffentliche. Eigentlich lass ich euch gerne noch eine Woche zappeln. Dann habt ihr auch Zeit ein EoG zu schreiben. Da seid ihr doch unvoreingenommener, wenn ihr noch keine Namen habt.

lg Christian

06.06.2015, 15:43 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie GB25:    

[ << ] [ < ] - [ 230-221 ] [ 220-211 ] [ 210-201 ] [ 200-191 ] [ 190-181 ] [ 180-171 ] [ 170-161 ] [ 160-151 ] [ 150-141 ] [ 140-131 ] [ 130-121 ] [ 120-111 ] [ 110-101 ] [ 100-91 ] [ 90-81 ] [ 80-71 ] [ 70-61 ] [ 60-51 ] [ 50-41 ] [ 40-31 ] [ 30-21 ] [ 20-11 ] [ 10-1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum