ST1210 - Standard A-Partie - beendet !

Partie beendet am 03.01.2011, Draw zwischen E und ÖU
Spielleitung: Christian Ohage
 

Zürcher Allgemeine Tageblatt
|| neutral | unabhängig | überparteilich ||
- NoPress -
[ << ] [ < ] - [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]

 

- Die aktuelle Lage in Europa im Herbst 1910 - (Klick für Spielzüge)
  
36 | H1910Sorry nun hat es doch noch länger gedauert. Ich hatte die Auswertung zwar am Dienstag fast fertig, aber dann hat es mich doch wieder dahin gerafft. Nun aber ist sie fertig, und ich hoffe ich bleibe jetzt auch auf den Beinen. Den nächsten ZAT legen wir mal auf kommenden Mittwoch. Wenn Ihr vorher abgebt werte ich auch gerne eher aus.

Gruß
Christian

16.12.2010, 08:53 Uhr



35 | F1910Nabend,

die Auswertung ist online. Nächster ZAT ist am 13.12.2010

Gruß
Christian

06.12.2010, 21:30 Uhr



34 | H1909Moin,

etwas später. Aber hier ist die Auswertung. Nächster ZAT ist am Nikolausi.

lg
Christian

30.11.2010, 08:54 Uhr



33 | F1909Die Auswertung ist online.

Nun noch etwas zur Abstimmung, ich wurde gestern gefragt warum man bei Nichtabgabe einer Stimme nicht einfach Zustimmung unterstellt. Schliesslich müsste man ja auch Züge abgeben, ansonsten gäbe es einen NMR. Also warum kann man einen Spieler nicht zwingen abzustimmen, oder ein Schweigen als Zustimmung werten.

Die Abgabe eines Zuges ist in den Regeln klar definiert und ohne das die Einheiten aller Parteien Züge abgeben kann das Spiel nicht weitergehen. Das letzte Druckmittel hier wäre alle Einheiten auf "halten" zu setzen, bzw. den Spieler aus der Partie zu nehmen und zu ersetzen. Beides allerdings verfälscht den Verlauf einer Partie enorm. Beim Haltebefehl profitieren die direkten Nachbarn und bei Ersatzspielern kommen zu oft persönliche Sachen aus alten Spielen zum tragen. Aber das Procedere ist in den Regeln definiert.

Zu Abstimmungen gibt es keine Regeln. Daher kann und werde ich hier niemanden zwingen. Weiterhin verbietet mein Verständnis von Demokratie mir, einfach ein Schweigen als Zustimmung zu werten. Das kann nicht sein und wird auch in Zukunft so bleiben. Eine nicht abgegebene Stimme ist und bleibt ein "Nein".

Gruß
Christian

23.11.2010, 09:30 Uhr



32 | jetzt sind wir gespannt, ob der Spielbeendigung zugestimmt wurde!

22.11.2010, 19:13 Uhr

Suche nach Stichworten in allen Artikeln der Partie ST1210:    

[ << ] [ < ] - [ 36-32 ] [ 31-27 ] [ 26-22 ] [ 21-17 ] [ 16-12 ] [ 11-7 ] [ 6-2 ] [ 1 ] - [ > ] [ >> ]

Für neue Kommentare bitte einloggen (links unten im Menü) und dort unter 'Artikel schreiben' !

Diplomacy by Chr. Lankenau 01/2008-05/2018 | Datenschutzerklaerung - Impressum